Informationspflicht Art. 13 DSGVO

Nachstehend finden Sie Informationen über die Datenverarbeitung gemäß Art. 13 DSGVO:
⃘     für "Bewerber"
⃘     für "Kunden, Partner und Lieferanten"
⃘     für "Interessenten"


Allgemeine Informationen:


Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 a DSGVO)
Maucher Formenbau GmbH & Co. KG
Käthe-Paulus-Str. 5
88074 Meckenbeuren
Vertreten durch: Peter Strittmatter
E-Mail: info@maucher-kg.de

Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 b DSGVO)
TDSSG GmbH – Team Datenschutz
Am Hagelsrech 14
66806 Ensdorf
E-Mail: maucher@team-datenschutz.de

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch (Art. 13 Abs. 2 b DSGVO)
Als betroffene Person haben Sie jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten und auf Einschränkung der Verarbeitung, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte wenden Sie sich hierzu an uns unter den angegebenen Kontaktdaten.

Widerspruchsrecht (Art. 13 Abs. 2 c DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung hierüber gegeben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie haben gemäß Art. 21. DSGVO das Recht, sofern die Verarbeitung Ihrer Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt oder zur Wahrung berechtigter Interessen der Verantwortlichen erfolgt, dieser Verarbeitung jederzeit für die Zukunft zu widersprechen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontaktdaten. Das umfasst auch das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einzulegen. Wir werden diese Verarbeitung dann beenden, es sei denn sie dient überwiegenden schutzwürdigen Interessen unsererseits.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 d DSGVO)
Als betroffene Person können Sie sich bei Beschwerden jederzeit an den zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit wenden.



Informationen für "Bewerber"


Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 c DSGVO)
Abwicklung der Bewerbung, Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 Abs. 1 BDSG)

Interessen des Verantwortlichen nach Interessensabwägung (Art. 13 Abs. 1 d DSGVO)
Es findet keine Datenverarbeitung statt die auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f beruht (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen)

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)
keine

Übermittlung in Drittländer (Art. 13 Abs. 1 f DSGVO)
Es erfolgt keine Übermittlung in Drittländer.

Speicherdauer gemäß gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (Art. 13 Abs. 2 a DSGVO)
Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses unter Berücksichtigung von § 61b Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG.

Bestehen einer Erforderlichkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)
Die erhobenen Daten sind für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Bei Nicht-Bereitstellung ist eine Durchführung des Bewerbungsverfahrens nicht möglich.

Profiling (Art. 13 Abs. 2 f DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt.



Informationen für „Kunden, Partner und Lieferanten“


Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 c DSGVO)
Um einen Vertrag mit Ihnen vorbereiten und durchführen zu können, einschließlich der Abwicklung von Warenannahme und Abrechnung, benötigen wir personenbezogene Daten von Ihnen. Dies sind beispielsweise Ihr Name und die Adresse sowie Daten zur Zahlung von Rechnungen. (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

Als Unternehmen unterliegen wir diversen gesetzlichen wie auch behördlichen Verpflichtungen (z.B. Steuergesetze, Handelsgesetzbuch), die eine Verarbeitung Ihrer Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen. (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)

Datenverarbeitung mit berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) *

Der Gesetzgeber erlaubt uns ausdrücklich, für unsere berechtigten Interessen weitere Daten zu verarbeiten. Das tun wir unter anderem für folgende Zwecke und Interessen

*Interessen des Verantwortlichen bei Interessensabwägung gem. Art. 13 Abs. 1 d DSGVO:
   • Gewährleisten der Sicherheit und der Aufrechterhaltung des Betriebs, auch hinsichtlich unserer IT-Systeme
   • Ermittlung von Bonitäts- bzw. Zahlungsausfallrisiken über Auskunfteien (z.B. Schufa, Creditreform) bei Onlineverträgen
   • Rechtliche Ansprüche geltend zu machen
   • Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
   • Aufklärung von Straftaten
   • Adressermittlung durchzuführen

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)
Versanddienstleister Auskunfteien, Anwälte, Auditoren, Behörden, Banken und Kreditinstitute (Zahlungsabwicklung), Druckdienstleister, Versanddienstleister, Inkassodienstleister, Finanz- und Steuerbehörden, Polizei und Ermittlungsbehörden (mit vorliegender Rechtsgrundlage), Behördliche Stellen (sofern Übermittlung gesetzlich vorgeschrieben), Marktpartner, Handelsvertreter, Wirtschaftsprüfer, Versicherungen, Wirtschaftsprüfer.

Übermittlung in Drittländer (Art. 13 Abs. 1 f DSGVO)
Es erfolgt keine Übermittlung von Daten in Drittländer.

Speicherdauer gemäß gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (Art. 13 Abs. 2 a DSGVO)
Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel innerhalb von zehn Jahren oder bei Widerruf.

Bestehen einer Erforderlichkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)
Die erhobenen Daten sind für den Abschluss und die Aufrechterhaltung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen, zur Abwicklung von Bestellungen und zur Erfüllung vertraglicher Vereinbarungen mit ihnen, z.B. aus Kaufverträgen, erforderlich.

Profiling (Art. 13 Abs. 2 f DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt.




Informationen für „Interessenten“


Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 c DSGVO) Zur Durchführung von Marketingmaßnahmen holen wir ggfs. Ihre Einwilligung ein, beispielsweise, um Ihnen Newsletter zustellen zu dürfen. Wir informieren Sie hierzu ausdrücklich und umfassend in jedem Einzelfall. (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Um vorvertragliche Maßnahmen vornehmen zu können, beispielsweise Ihnen Angebote und Informationen zukommen zu lassen oder Verträge auszufertigen, benötigen wir personenbezogene Daten von Ihnen. Dies sind beispielsweise Ihr Name, Ihre Emailadresse und ihre Telefonnummer, sowie weitere Informationen die aus Ihrer bei uns gestellten Anfrage hervor gehen. (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

Als Unternehmen unterliegen wir diversen gesetzlichen wie auch behördlichen Verpflichtungen (z.B. Steuergesetze, Handelsgesetzbuch), die eine Verarbeitung Ihrer Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen kann. (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)

Datenverarbeitung mit berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) *

Der Gesetzgeber erlaubt uns ausdrücklich, für berechtigten Interessen weitere Daten zu verarbeiten. Das tun wir unter anderem für folgende Zwecke und Interessen:
   *Interessen des Verantwortlichen bei Interessensabwägung gem. Art. 13 Abs. 1 d DSGVO:
   • Gewährleisten der Sicherheit und der Aufrechterhaltung des Betriebs, auch hinsichtlich unserer IT-Systeme
   • Individuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten und Produkten
   • Ermittlung von Bonitäts- bzw. Zahlungsausfallrisiken über Auskunfteien (z.B. Schufa, Creditreform) bei Onlineverträgen
   • Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)
Versanddienstleister, Finanz- und Steuerbehörden, Polizei und Ermittlungsbehörden (mit vorliegender Rechtsgrundlage), Behördliche Stellen (sofern Übermittlung gesetzlich vorgeschrieben), Anwälte, Versicherungen.

Übermittlung in Drittländer (Art. 13 Abs. 1 f DSGVO)
Es erfolgt keine Übermittlung von Daten in Drittländer.

Speicherdauer gemäß gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (Art. 13 Abs. 2 a DSGVO)
Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel sobald absehbar ist, dass aus einem Interessenten kein Kunde wird. I.d.R ist dies nach 6 Monaten der Fall.

Bestehen einer Erforderlichkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)
Die erhobenen Daten sind für die Bearbeitung von Anfragen, zur Erstellung von Angeboten und zum Abschluss von Kaufverträgen erforderlich.

Profiling (Art. 13 Abs. 2 f DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt